Ausstellung von Takakos Büchern im Museum für Gegenwartskunst, Siegen | 2017

Was kann bei Takako nicht alles ein Buch sein! Holzklötze, Kugeln aus Papier, Kleider – und natürlich alle möglichen gehefteten und gebundenen Stapel aus Papier und ähnlichen Materialien finden sich im Spektrum ihrer Arbeiten. Und doch ist das Ganze viel konsequenter als es zunächst erscheinen mag. Fast immer prägt eine Trennung zwischen Behälter und Inhalt die Bücher und ebenso findet man im Inneren Worte. Mit ihnen umzugehen: das ist ein viel offenerer Prozess als beim normalen Lesen üblicher Bücher.

Buch

Book

There are many objects which Takako named “book”! Wooden trunks, balls of paper, clothes – and of course all kinds of stapled and bound stacks of paper and similar materials can be found in the spectrum of her works. And yet the whole is much more consistent than it might appear at first sight. A separation between container and content almost always characterizes the books, and likewise may words are found inside. To deal with them then: this is a much more open process than in the usual reading of common books.

Buchschachspiel N°1 | 1984

Akkordeon Inhalt

Pencil and ink drawings on paper with hard case
20,5 x 15,5 x 1 cm
Multiple, 120 signed
Published by Beau Geste Press, Langford
Court South Cullompton-Devon, England

Ohne Titel  (with Diter Rot‘s drawing of Takako) | 1977

Akkordeon Inhalt

Grüne Filztasche, 2 fotokopierte Zeichnungen, Papierausschnitt in Fußform, Zollstockfragment, zwei Bücher 18 S. mit individuellem Prägedruck an den einzelnen Seiten, Laubblatt             
ca. 18 x 13 x 2 cm    
12/30, nummeriert, datiert und signiert auf den Büchern
Kunst- und Museumsbibliothek Köln

You and me 123 dir und mir 456 | 1999

Akkordeon Inhalt

Handgeschöpfter, mit Farbe bemalter Umschlag in Form einer Muschel, Faden; innen beschriftete Papierwürfel